Das Wonderland ist voll

Aufgrund unserer jetzigen Situation ist es uns nicht mehr möglich die Hunde aus dem Public Shelter zu retten. So viele viele Jahre haben wir es immer geschafft und kein einziger Hund wurde dort mehr euthanasiert. Kein Ausschlussverfahren wer gerettet werden kann und wer nicht, wir haben immer alle genommen. Wir brauchen ein Wunder!

Egal ob gross oder klein, alt oder jung, krank oder gesund, kein Hund sollte dort sterben und das war alles was zählte.

Nun stehen wir da und um uns herum nur noch Hoffnungslosigkeit. Niemand von uns möchte an die armen Seelen in der Tötung denken auch wenn wir wissen, dass sie da sind und nur eine Frist von 14 Tagen haben.

Ich weiss wir müssen tapfer sein, denn nicht wir sondern Cristina ist diejenige vor Ort und wir müssen ihr Mut zusprechen.
Nie hat sie gebettelt oder irgendwas verlangt, ausser ein zu Hause für ihre Schützlinge.

Seit Jahren lebt sie nur für ihre Tiere, geht privat durch eine sehr schwere und traurige Zeit ,über die sie nie spricht. Nie habe ich gehört, dass sie sich beschwert hat, obwohl sie meiner Meinung nach Recht dazu hätte!

Nie hat sie ihren Mut verloren und immer sagt sie uns, wir sollen positiv denken.

Cristina ist tief in ihrem Glauben verankert und glaubt immer an ein Wunder. Aber wo ist dieses Wunder❓❓❓

Cristina hat an die 10’000 Hundeleben gerettet in den letzten Jahren ❗

Sie alle fanden eine Zuflucht in Wonderland. Streichelnde Hände und immer volle Bäuchlein und am Ende fande sie ein Zuhause in Rumänien, Deutschland, der Schweiz, Österreich, Belgien, Frankreich, Holland und England.

Wir haben an die 3’000 Hunde und Katzen kastriert – egal ob Streuner oder Besitzertiere.

16 Schulklassen gingen durch Wonderland um Emapthie für diese Tiere zu erlernen und den richtigen Umgang mit ihnen gezeigt zu bekommen.

Und nun können wir unsere 1700 aktuellen Hunde in Wonderland nicht mal mehr satt bekommen.

Unser Wunder wäre:

  • sich deutsche Übernahmetierheime melden um einige unserer Hunde zu übernehmen und ihnen ein zu Hause zu suchen. Es würden keine Kosten entstehen!
  • sich endlich ein Verein oder eine Gruppe die einen Verein gründen möchten finden würde, um Cristina die nötige Unterstützung zukommen zu lassen
  • oder sich Sponsoren/ Spender finden würden, die die monatlichen Kosten für das Futter decken würden, denn das wäre eine enorme Entlastung

Wunder entstehen aus Träumen, wenn man fest genug daran glaubt also träumen und glauben wir weiter!

3 Kommentare in “Das Wonderland ist voll

  1. Ich teile verzweifelt rühre die Werbetrommeln,schreibe Mails,nichts tut sich,ich könnte heulen!Leider hab ich fast nix,zwar 10€ gespendet,aber was ist das schon?-Ein Tropfen auf dem heißen Stein, -bitte,wen wer Ideen hat wem man anschreiben kann,der langfristig hilft,bitte sendet es mir per WhatsApp (meine Nummer:+43 664 4167717),-ich schreibe Bettel-Mails bis die Finger wund sind,mir fällt nur niemand mehr ein,-bitte durchforstet das Internet,über jede Mailadresse bin ich euch dankbar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.