Tragisches Ende für George

Erst vor ein paar Tagen haben wir euch freudig berichtet, was für ein schönes Happy End auf George wartet. Daraus wurde wegen eines schrecklichen Vorfalls nichts. Aus Respekt vor Robert, der George aoptieren wollte, kommt erst jetzt das traurige Update zu unserem George.

George wurde absichtlich von einem kranken Menschen überfahren und verstarb wenige Sekunden danach.  Als wäre das nicht schon schlimm genug, hat dieser Mann auch noch versucht Cristina umzufahren, bevor er feige mit quietschenden Reifen davongerast ist …

Robert und Phillip waren da schon auf dem Weg nach Rumänien, als es passiert ist. Wie überbringt man so eine Nachricht, wenn man selbst in einer Schockstarre ist und mit den Tränen ringt?? Wie überbringt man jemanden eine so grausame Nachricht, der so voller Vorfreude war, seinen Hund nach Hause zu holen ?

George war eine Seele von Hund, ein sanfter Riese, der von einer ganz besonderen Aura umgeben war und alle in seinen Bann zog. Ein Hund der von allen geliebt wurde, egal ob Zwei, – oder Vierbeiner und der nie etwas Böses im Sinn hatte.

Er war so kurz vorm Ziel… gestern wäre er in seinem zu Hause angekommen, nach 5 Jahren auf der Strasse und nun ist er nicht mehr da.

Wir sind fassungslos ab soviel grausamer Gewalt und Hass gegen einen Strassenhund.

Gerne dürft ihr auf Facebook Roberts Beitrag dazu nachlesen:https://m.facebook.com/story.php?story_fbid=2695992463776865&id=100000984147801

2 Kommentare in “Tragisches Ende für George

  1. Es tut mir sehr sehr leid. Ich trauere um den lieben George. Wenn Robert schon unterwegs war, vielleicht hat trotz des riesigen Verlustes ein anderer lieber Hund eine Chance bekommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.